Flörsheimer Warte

Ende des 15. Jahrhunderts zog sich ein Verteidigungswall mit mehreren Wachtürmen ‚gegen die Räubereien der Bergbewohner aus dem Taunus‘ entlang der kurmainzischen Orte Kastel, Kostheim, Hochheim und Flörsheim bis zum Main. Von den Wachtürmen, den sogenannten Warten, hatte man einen guten Blick über die Region und konnte nahende Feindeshorden schon früh entdecken. Einer dieser Wachtürme war die Flörsheimer Warte.

Über die Jahrhunderte verfallen, wurde sie von der GRKW zeitgemäß rekonstruiert und steht seit 1996 wieder am Rande der Wickerer Weinberge. Feinde gibt es von diesem Ausguck jetzt nicht mehr zu entdecken, aber einen schönen Blick über die Wickerer Weinberge und die Region mit der Frankfurter Skyline bietet sie noch immer. Dazu locken ein Schoppen Wein, gekeltert aus den Trauben eben dieser Weinberge oder regionaltypische Gerichte.

Die Flörsheimer Warte ist heute ein beliebtes Ausflugs- und Etappenziel im Regionalpark RheinMain.

Es werden dort kleine Snacks, Brezeln, Spundekäs, Handkäs und Bauernsalat serviert. Regionale Spezialitäten wie Rheingauer Käse, Wisperforellen und Regionale Wurst-Spezialitäten sorgen für Abwechslung. Ein neuer Grillplatz erlaubt bei schönem Wetter am Wochenende den Verkauf warmer Speisen in der Flörsheimer Warte.

Das Weinangebot umfasst die Weine des Weingutes Joachim Flick, VDP Mitglied und FairChoice zertifiziert. Ergänzt durch einen Rosé Wein des Weingutes Mitter und weiterer Weine interessierter Winzer als ‚Wein des Monats‘.

Zudem ergänzen die Pächter ihr Speisen- und Getränkeangebot durch Fair-Trade-Produkte aus Drittländern. Der Main-Taunus-Kreis, Mitgesellschafter der GRKW, wurde als Fair-Trade-Landkreis anerkannt und dafür am 16. August 2018 ausgezeichnet.

Bitte entnehmen Sie die Öffnungszeiten der Homepage der Flörsheimer Warte:

http://www.flörsheimer-warte.de/

Back to Top